Wanderweg am Hörner Diek – Chronologie des Beschlusses

Nach dem Prüfauftrag durch den Straßen- und Verkehrsausschuss war es lange still um den Wanderweg am Hörner Diek. (Was bisher geschah: Wanderweg am Hörner Diek: Antragstellung.) Zu mir sickerte nur durch, dass eine entsprechende Einschätzung der unteren Naturschutzbehörde angefragt würde und alle weiteren Schritte von einem positiven Bescheid von dieser Seite abhingen.

Bis kurz vor der Sitzung des Ausschusses am 29. Juni 2021 war nichts von der Gemeindeverwaltung zu hören. Hier ein Ablauf anhand der Unterlagen der Gemeinde:

  • 8. Juni 2021: Die Gemeinde erstellt eine Beschlussvorlage, wonach die Untere Naturschutzbehörde des Ammerlands von einer Erweiterung des Wegenetzes abrate. Eine schriftliche Stellungnahmee stünde noch aus, der Weg sei aber abzulehnen.
  • 18. Juni 2021, 08:05: Eine E-Mail des Landkreises erreicht die Gemeinde. Darin werden die bereits in der Beschlussvorlage angedeuteten erheblichen Bedenken erwähnt, die sich unter anderem darauf stützen, dass durch „die Baumaßnahme […] nicht ein Teil der Vegetation beseitigt“ werde.
  • 18. Juni 2021 (Uhrzeit unbekannt): Die Gemeindeverwaltung lädt die Ausschussmitglieder zur Sitzung. Die E-Mail mit der (offenbar nicht zum Vorhaben passenden) Begründuung wird entgegen der üblichen Praxis nicht angehängt. Alle anderen Beschlussvorlagen werden ausgiebig begründet.
  • 29. Juni 2021, ab 19:00: Ausschussitzung (Zitate des Sitzungsprotokolls in Anführungszeichen)
    • „Ausschussmitglied Würdemann äußert den Wunsch, den Erläuterungsbericht sowie den dazugehörigen landschaftspflegerischen Begleitplan der Entwässerungsgenehmigung einsehen zu dürfen.“
    • „FDL Schröder erwidert, der Plan könne jederzeit im Rathaus in Augenschein genommen werden.“
    • „FBL Herzog fügt hinzu, dass die angespprochene ausstehende Stellungnahme des Landkreises diesem Protokoll beigefügt wird.“
    • Abstimmung (Ohne dass ein Mitglied des Ausschusses die Begründung hätte sehen können.)
  • Anfang Juli 2021: Das Protokoll wird veröffentlicht. Im Anhang befindet sich die E-Mail vom 18. Juni um 08:05.

Wanderweg am Hörner Diek – Prüfauftrag erteilt

Seit fast einem Jahr begleite ich die Initiative zum Ausbau des Wanderwegs am Hörner Diek in Wiefelstede. Die Idee geht auf Ivonne Gabrysch zurück, die sich zu der Zeit als Tagesmutter meinen großen Kleinen betreut hat. Sie war sehr viel mit den Kindern unterwegs, insbesondere beim nahgelegenen Hörner Diek. Leider mussten Rundtouren immer über Straßen geschlossenn werden, daher kam sie auf mich zu.

Es gab mehrere Ideen, und zwar

  1. einen Weg entlang der Bäke,
  2. den kurzen Lückenschluss zum Kirchweg und
  3. einen langen Weg um die Feuchtwiese.

Die letzte Möglichkeit hätte an einer Stelle einen Steg benötigt.

Mit Hinblick auf Pflanzen und Tiere erschien und erscheint mir die zweite Variante unbedenklich: Auf der Route führte bereits ein Trampelpfad entlang und die Spur muss für die Räumung eines Grabens zur Entwässerung des nahe gelegenen Gewerbegebiets an der Eisenstraße ohnehin für schweres Gerät frei gehalten werden. Mit dieser Idee wandte ich mich an Sabine Schmitz, mit der ich im Touristik Wiefelstede e.V. aktiv bin. Sie sprach mit Ratsmitgliedern und brachte einen formellen Antrag im Namen des Vereins ein. Letzten Bedenken wegen der Nisthilfen für Storche war ich noch nachgegangen: Sowohl beim BUND Ammerland als auch bei der Wildtierstation Rastede, die sich auch mit Störchen beschäftigt, gab es Bedenken.

Der Straßen- und Verkehrsauschuss vom 19. Januar 2021 (Unterlagen samt Protokoll) beauftragte die Gemeindeverwaltung einstimmig, das Vorhaben auf Machbarkeit und Kosten zu prüfen.

Selbst-gestellte Aufgaben

Interessen und (selbst gesuchte) Aufgaben ändern sich. Spätestens seit der Geburt meines zweiten Kindes ist es hier ja sehr still geworden: Das Jahr 2020 ist ganz ohne Post ausgekommen. (Ich werde aber noch etwas nachtragen.) Wer hier aufgepasst hat, wird gelegentliche technische Änderungen schon bemerkt haben. Gepflegt habe ich die Seite in dem Sinne also schon. Sie läuft seit längerem auf meinem Homeserver.

Eine neu gesuchte Aufgabe ist auch der eigentliche Grund für den Post hier. Während ich nicht mehr für den VDVC aktiv bin (dieser hätte sich ohne Pandemie bereits aufgelöst), wirke ich an der Gründung eines Vereins mit, der die Entwicklung des Open-Source Simulationsframeworks oemof künftig koordinieren soll. In diesem Rahmen könnte die Webseite des Projekts auf einen eigenen Webspace umziehen. Und dafür muss ich gerade etwas testen.